Bio

MAVERO ist eine deutsche Pop-/Rock-Band aus Gießen. Nach der Gründung im Mai 2019 ist der Newcomer mit seinem Debüt-Album durchgestartet.

Mit den Studioaufnahmen, dem erfolgreichen Crowdfunding, der Produktion des ersten Musikvideos und der Release-Show im November war 2019 ein guter Start für die Gießener Band. Nach einem aufregenden Jahr im Studio wollen die Vier jetzt endlich raus und ihre Songs live performen. Sie wollen Menschen zusammenbringen und diese an ihrer Musik, den darin vertonten Geschichten und Werten teilhaben lassen.

MAVERO setzt sich zusammen aus:

Dominik Adam – Gesang
Nils Laker – Gitarre / Gesang
Pascal Lauber – Bass / Gesang
Marlon Westhoff – Schlagzeug

MAVERO lässt sich im Pop-/Rock-Genre einordnen. Der Sound ist geprägt von Dynamik. Dabei reicht es von lauten, explosiven Momenten bis hin zu einer ruhigen, akustischen Ballade. Die Songs sind harmonisch und eingängig. Die meist sehr persönlichen Songtexte sind offen formuliert, sodass es leicht fällt, sich mit dem Erzählten zu identifizieren. Vorbilder wie Coldplay, JORIS, Maroon5, uvm. inspirieren die Musik und den Sound. Die Idee dahinter ist also deutsche Texte mit großem, englischen oder auch
amerikanischen Sound zu schmücken.

Seit April 2019 war MAVERO ein halbes Jahr lang im Northroad Recording Studio. Die erste EP ist aufgenommen, gemastert und gepresst und auf allen Online-Streaming-Plattformen und bei MAVERO als physische CD zu erhalten.

Die erste Single wurde mit dem dazugehörigen Musikvideo am 15. September 2019 veröffentlicht. Das Album erschien am 02. November 2019 und wurde im Rahmen des MAVERO-Release-Konzertes uraufgeführt.

Der Name MAVERO hat für die vier mehrere Bedeutungen. Abgeleitet ist der Name von der Stadt „Aveiro“ in Portugal. In der Surfer-Stadt herrscht eine gewisse Leichtigkeit. Die Menschen feiern das Leben und genießen den Ort, den Moment, an/in dem sie sich gerade befinden. Beim Surfen reitet man oft auf hohen Wellen, man weiß aber nie wie das Meer reagiert. Genauso ist die Phase in der sich MAVERO aktuell befindet. „Was wir gerade machen ist für uns sehr aufregend, wie als würde man auf einer hohen Welle surfen. Die Frage bleibt trotz alle dem: „Wie kommt die Musik „da draußen“ an?“

Mit dem „M“ am Anfang und dem gekürzten „i“ entstand der Name „MAVERO“. Dabei kann das Wort in „Ma“ (französisch = Meine) und in „Vero“ (italienisch = Wahrheit) aufgeteilt werden. „Unsere Texte sind persönliche Geschichten aus unserem Leben, Situationen, die um uns herum passiert sind, welche in den Songs aufgegriffen und verarbeitet werden.“